was successfully added to your cart.

Category

Blog

Sie genießen das Erleben von Natur, Schwerelosigkeit und Freiheit?

By | Blog | No Comments

Sie lieben das Fahren im Tiefschnee und fühlen sich abseits der Pisten sichtlich wohl? Sie genießen das Erleben von Natur, Schwerelosigkeit und Freiheit? Dann sind Sie wahrscheinlich der geborene Freerider! Freeriden erfreut sich unter Wintersportlerinnen und Wintersportlern immer größerer Beliebtheit. Und das vollkommen zu Recht wie auch wir finden.
Der Fahrer verspürt dabei ein Feeling, welches etwa mit Fliegen vergleichbar ist. Das Glücksgefühl ist extrem hoch, genauso wie der Suchtfaktor. Aufgrund der Bremswirkung des Tiefschnees kann der Wintersportler im Gelände extrem steile Hänge bewältigen.
Jedoch sollte man einige Dinge bedenken bevor man sich in den „Powder“ abseits der Piste wagt:

Grundvoraussetzungen um das tolle Gefühl des Freeridens erleben zu können sind das sichere Beherrschen des Tiefschneefahrens, Kenntnisse der Lawinenkunde, ein LVS-Gerät und natürlich ein geeigneter Ski. Für den letzten Punkt garantiert GPO.

Gestalten sie selbst ihren individuellen Ski
Warum einen Ski von einer Mainstream-Marke mit einem unpersönlichen Design kaufen, wenn sie bei GPO ihren eigenen individuellen Ski selbst gestalten können? Unser neuestes Programm, der GPO-Skidesigner macht’s möglich. Mit ein paar Mausklicks designen sie ihre Bretter, die für sie die Welt bedeuten selbst – ganz einfach und unkompliziert!
Doch nicht nur optisch werden sie damit gegenüber anderen Skifahrern auffallen. Wenn sie sich für einen GPO-Ski entscheiden, erwerben sie damit auch ein Top-Produkt von höchster Qualität das vollständig „Made in Austria“ ist. Die Woodcore-Technologie wird sie begeistern und bietet ihnen ein völlig neues Empfinden für ihre Schwünge im Tiefschnee. Treten sie ein in eine neue Dimension des Fahrgefühls und erleben sie den Genuss des Freeridens durch einen GPO-Ski noch intensiver.
Der Holzkern sorgt für die Langlebigkeit ihres Skis wenn sie elegant in großen und weiten Powderhängen surfen. GPO verarbeitet nämlich nur Hölzer von höchster Qualität, die direkt aus den Alpen stammen. Dadurch behält der Ski auch bei größeren Belastungen im Gelände seine hervorragenden technischen Eigenschaften bei!

Qualität durch Erfahrung, Optimierung durch Weiterentwicklung
Vertrauen sie beim Kauf auf die mehr als 40-jährige Erfahrung unserer Firma in der Skiproduktion. Unsere Expertinnen und Experten investieren Tag für Tag viel Herzblut in die Arbeit und garantieren so für ein Produkt von Top-Qualität. Durch ständige Weiterentwicklung wird dem Kunden immer mehr Service geboten wie etwa der einzigartige
GPO-Skidesigner.

Produktion im Einklang mit der Umwelt, unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis
Zudem legt GPO großen Wert darauf, dass ihre Ski nachhaltig und CO2-neutral produziert werden. Verschiedene Maßnahmen sind eingeleitet worden, um den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten, wie etwa die Verkürzung der Transportwege. GPO ist zudem Gründungsmitglied der WWF-Gruppe ’98 mit der Zertifizierung von Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC) und setzt sich aktiv und mit Nachdruck für eine nachhaltige und umweltfreundliche Unternehmenspolitik ein.
Mit dem Kauf eines GPO-Skis erwerben sie ein tolles Qualitätsprodukt zu einem unglaublich günstigen Preis. Probieren sie es aus – sie werden begeistert sein!

One Of Those Perfect Powderdays

By | Blog | No Comments

Gut das wir mit einem Allrad unterwegs sind, denn die Fahrbahn von Bad Gastein Richtung Eisenbahntunnel ist über und über mit Schnee bedeckt! Endlich hat es die letzten Tage am Alpensüdkamm die Schneeflocken so richtig rausgelassen. Shit! Ein Kleinwagen fährt trotz Ketten wie auf Eiern die enge Straße bergauf und hält uns auf! Muss der nicht zum Zug? Hat der es nicht auch eilig? In nur wenigen Minuten fährt der Zug ab und wir haben noch nicht einmal ein Ticket! Jetzt fahr schon! Sicher ein Fahrer mit Hut! Das geht sich nie aus! Endlich! Wir sitzen im warmen Wagon und fahren durch den Tunnel Richtung Kärnten, genauer gesagt nach Mallnitz, Richtung Powder…. Strahlend blauer Himmel und Pulverschnee wohin das Auge reicht! Der Wetterbericht hat Recht gehabt, genauso wie Alois und Lisi, unsere beiden Bergführer. Sie haben uns ermutigt den Weg auf uns zu nehmen, um uns über das Wochenende Ihr Powderparadies zu zeigen und um die ersten Freeridemodelle von GPO zu testen. So treffen wir uns bei klirrender Kälte in aller Früh am Parkplatz der Ankogelseilbahn. Wir beginnen nach einer herzlichen Begrüßungzeremonie gleich die Ski aus der Skibox zu entladen und jeden den richtigen Ski in die Hand zu drücken! Wir haben alle gängigen Längen und Breiten dabei und jeder hat das Glück sich seinen Lieblingsfatty auszusuchen. Ich entscheide mich für den 110er mit einer Länge von 176cm. Lis nimmt überhaupt den 122er und Lois, Peter und Florian nehmen den 98er. Nach der üblichen Tortur mit Skischuhanziehen, LVS Geräte (Pieps), drei Schichten Jacken anlegen bis hin zum Helm aufsetzen ist es endlich soweit und wir fahren mit der Bahn hinauf zum Ankogel. Ich muss zugeben, obwohl ich die letzten Jahre viel Zeit in den Wintern in Kärnten verbracht habe, ist das hier für mich Neuland und somit bin ich umso gespannter was mich bzw was uns hier erwartet! Endlich bei der Mittelstation angekommen trauen wir unseren Augen nicht! Schnee, Schnee, Schnee und Berge! Viele hochalpine Zacken und Gipfel rundherum! Es ist eine Arena sondergleichen die da vor uns steht! Und der absolute Hammer! Noch keine einzige Spur in dem ach so viel gepriesenen Schnee! Alois zeigt uns gleich begeistert wo es hier überall zum Offpistfahren geht! Und hier der erste Wermutstropfen! Die Lawinenkommission (Alois gehört dazu) hat die linke Seite aufgrund der aktuellen Lawinengefahr gesperrt! Wir horchen dieser Entscheidung und beschließen, als erstes vorab ein paar Schwünge auf der Piste zu ziehen! Es tut gut endlich wieder auf natürlichem Schnee perfekte Schwünge reinzuziehen. Die Dinger halten wie Sau! Es ist eigentlich genial wie man mit so einem Freeride-Ski auch carven kann! Sogar Lisi kommt mit! Ich muss dazu sagen das Lisi die mit Abstand beste Skifahrerin ist, die ich je kennen gelernt habe! Jemand anderer hätte das glaub ich nicht geschafft! Zur Erklärung! Lisi ist ca. 1,68 groß, wiegt keine 60 kg und fährt wie schon erwähnt einen 122mm breiten Ski (in der Mitte) mit einer Länge von 185cm. Während ich so über die Künste von unserer Bergführerin nachdenke, schmeißts mich auch schon so richtig auf die F… (Gesicht). Ich habe schon oben bemerkt, jedoch vor lauter Lust und Laune auf Schnee wollte ich nicht stehen bleiben und bei dieser Eiseskälte bei der Bindung rumhantieren. Super! Jetzt ist mir gleich noch kälter ob des ganzen Schnees im Gesicht und im Nacken und überall halt und rumhantieren kann, ja muss ich sogar jetzt erst recht! Gut! Bindung ein wenig nach hinten versetzt, und schon werden die nächsten Schwünge etwas vorsichtiger gesetzt. Perfekt! Passt genau! Auch bei den anderen gab es so die eine oder andere Verfeinerung und nach dem zweiten Mal Auf und Ab ging es endlich ins Gelände! Vorsichtig wagten wir uns nachdem wir einen LVS Check gemacht haben über einen Grat in ein Karr, dass uns gleich von Anfang an ins Auge gestochen ist! Lisi fährt vor! Wie es sich beim Freeriden gehört, bleiben wir stehen und beobachten ganz genau wie es ihr während der Abfahrt geht! Abgesehen davon, dass der Schnee kompakt liegen blieb und gar kein Anzeichen von Instabilität in der Schneedecke zu erkennen war, war es eine Augenweide ihr zuzusehen! Jeder einzelne von uns spürte die gleiche Gänsehaut welche Lisi haben musste bei dieser genialen und herrlichen Abfahrt! Man fühlte und sah es richtig wie sie mit Ihrem Fatty einen Schwung nach dem anderen in Richtung Paradies schwebte! Der Auftrieb dieses GPO-Skis muss genial sein! Hier musste einfach alles passen. Als nächstes fuhren Peter und Florian mit Ihren GPO´s hinterher und auch hier merkte man, dass absolut alles stimmte! Auftrieb, Schwungauslösung und trotzdem die Stabilität! Und mittendrin ein Freudenschrei von zwei infizierten powdersüchtigen Jungs die gerade Ihr Leben in vollen Zügen genossen. Dann ich! Vorerst ein wenig zaghaft aber nach dem dritten Schwung war alles vorbei! Ein Schwung nach dem anderen! Lang, sehr lang gezogen! Mit voller Geschwindigkeit! Der Auftrieb! Ich fliege! Ich fliege über den Schnee, ich fliege über die Berge, ich fliege! Nein, ich fliege nicht, ich fliege auch nicht auf die Schnauze, ich fahre nur einen megafetten Ski, der viel erlaubt und verzeiht! Und Alois! Der ist irgendwann mittendrin bei mir vorbeigeschossen und hat nur ganz laut das neudeutsche Wort „Geil“ rausposaunt! Und so fuhren wir den ganzen Tag! Rauf und runter, rauf und runter! Klar sind wir auf ein paar Ideen gekommen wie der Ski noch besser werden könnte, aber das ist Schnee von gestern, denn das ist laut GPO schon umgesetzt!